(Un)sichtbares Rostock

bildungspolitische Stadtrundgänge
Paul Pogge Rosengarten Rostock

Die App „(Un)sichtbares Rostock“ vermittelt neue und spannende Einblicke in verschiedene Kapitel der Stadtgeschichte.

Über das Projekt

Kolonialgeschichte

erster Rundgang in der App

Zunächst können Neugierige sich auf die Spuren kolonialer Herrschaft begeben und den Versuch starten die koloniale Geschichte und ihren fortwährenden Bezug zur Gegenwart zu verstehen. Wie wird Rassismus auch heute noch durch koloniale Bezüge sichtbar? Wie wird erinnert oder auch nicht? Was haben letztlich Kakao und Denkmäler gemeinsam?

Dezember 2017

Zukunft

welche Themen folgen

In „(Un)sichtbares Rostock“ soll es zukünftig nicht nur um Kolonialismus gehen, die Stadtrundgänge „Rostock unterm Hakenkreuz“, „Rostock Lichtenhagen“ und „Konsum Global Rostock“ werden demnächst ergänzt und bieten noch mehr Möglichkeiten sich mit der Geschichte und Gegenwart Rostocks auseinanderzusetzen.

ab Mitte 2018

Starten

App installieren und loslegen


Du brauchst ein Smartphone mit GPS und Internetzugang.